Jährlich stattfindende internationale Konferenz von Wissenschaftlern, Pathologen und Medizinern zum Thema Histiozytose und Hintergründe

More ...

Internationale medizinische Fachgesellschaft für Histiozytosen

More ...

Internationale Datenbank PubMed mit mehr als 20 Millionen biomedizinischen Veröffentlichungen aus MEDLINE, wissenschaftlichen Zeitschrifen und digital verfügbaren Büchern.

More ...

Klinische Studien in EU-Mitgliedstaaten und den EWR sowie klinischen Studien, die außerhalb der EU / des EWR durchgeführt werden, wenn sie Teil eines pädiatrischen Prüfkonzepts (PIP) sind.

More ...

European Clinical Trials Database of the European Medicines Agency

More ...
Seltene Erkrankungen in der EU
Warum bedürfen seltene Erkrankungen einer besonderen Unterstützung durch die EU? More ...
Das Euro Histio Net Projekt wurde von der Europäischen Union im Rahmen des Aktionsprogrammes der Gemeinschaft im Bereich der öffentlichen Gesundheit gefördert (nur in englischer Sprache). More ...
 
» Histio Net » Für Fachpersonal » Leitlinien » LCH pädiatrisch » Verlaufsbeurteilung » Untersuchungen und Häufigkeit  · 

Verlaufsbeurteilung - Notwendige Untersuchungen und Häufigkeit

Autor(en): Euro Histio Net Work Group for LCH Guidelines, Erstellt am: 21.05.2011, Übersetzer: B. Fahrner / M. Minkov, letzte Aktualisierung: 12.03.2013

Tab. 7. Empfehlungen zur Verlaufsbeurteilung bei Patienten mit LCH

Patientengruppe

Test

Häufigkeit

Alle Patienten
 

Klinischer Status
 

• bei Therapieende
• bei jeder klinischen Kontrolle

 

Größe, Gewicht, Pubertätsstatus
 
 

• bei Therapieende
• 6-monatlich bis zum Abschluss des Wachstums

 

Anamnese bezüglich Polyurie und Polydipsie

• bei jeder klinischen Kontrolle

 

neurologischer Status

• bei jeder klinischen Kontrolle

Mit Knochenbefall (Achsenskelett und/oder Gliedmaßen)

orhopädisches Konsil
 

• bei Therapieende
• jährlich bis zum Abschluss des Wachstums

Mit Befall von Gehörorgan, Mastoid und/oder Schädelbasis
 

Hörtest oder akustisch evozierte Potentiale bei jüngeren Kindern

• bei Therapieende
• vor Schuleintritt
• bei Symptomen

Mit Befall von Mundschleimhaut und/oder Kiefer

zahnärztliches Konsil
 

• Jährlich
 

Mit Befall des ZNS, der Schädelbasis, der Orbita, Diabetes insipidus und/oder Ausfällen des Hypophysenvorderlappens

neuropsychiatrisches Konsil
 
 

• bei Therapieende
• 1-2 jährlich

 

MRT Schädel
(Details siehe hier)

• bei Therapieende

Mit Lungenbefall
 
 

Lungenfunktion
 
 

• bei Therapieende
• alle 6 Monate für 2 Jahre
• jährlich für 10 Jahre

Mit Leberbefall

Ultraschall

• bei Therapieende

 

Bilirubin, GGT, alkalische Phosphatase

• bei Therapieende