Jährlich stattfindende internationale Konferenz von Wissenschaftlern, Pathologen und Medizinern zum Thema Histiozytose und Hintergründe

More ...

Internationale medizinische Fachgesellschaft für Histiozytosen

More ...

Internationale Datenbank PubMed mit mehr als 20 Millionen biomedizinischen Veröffentlichungen aus MEDLINE, wissenschaftlichen Zeitschrifen und digital verfügbaren Büchern.

More ...

Klinische Studien in EU-Mitgliedstaaten und den EWR sowie klinischen Studien, die außerhalb der EU / des EWR durchgeführt werden, wenn sie Teil eines pädiatrischen Prüfkonzepts (PIP) sind.

More ...

European Clinical Trials Database of the European Medicines Agency

More ...
Seltene Erkrankungen in der EU
Warum bedürfen seltene Erkrankungen einer besonderen Unterstützung durch die EU? More ...
Das Euro Histio Net Projekt wurde von der Europäischen Union im Rahmen des Aktionsprogrammes der Gemeinschaft im Bereich der öffentlichen Gesundheit gefördert (nur in englischer Sprache). More ...
 
» Histio Net » Für Fachpersonal » Leitlinien » LCH pädiatrisch » Differentialdiagnosen  · 

Differentialdiagnosen

Autor(en): Euro Histio Net Work Group for LCH Guidelines, Erstellt am: 10.03.2011, Übersetzer: B. Fahrner / M. Minkov, letzte Aktualisierung: 12.03.2013

Da andere Krankheitsbilder ähnliche Symptome bieten können, kann die Diagnosestellung der LCH oft problematisch sein.

In Tabelle 6 sind mögliche Differentialdiagnosen je nach betroffenem Organ/System aufgelistet.

Tab. 6. Differentialdiagnosen bei LCH Manifestationen

Organ / Organsystem

Manifestation

Mögliche Differentialdiagnose

Knochen
 
 
 
 
 
 
 
 

Vertebra plana
 
 
 
 
 
 
 
 

• Ewing Sarkom
• septische Osteomyelitis
• chronisch rezidivierende multifokale Osteomyelitis
• Leukämie
• Lymphom
• aneurysmatische Knochenzyste
• juveniles Xanthogranulom
• Myelom (nur bei Erwachsenen beschrieben)
• Osteoporose

 

Os temporale
 
 
 

• chronische Otitis media
• Mastoiditis
• Cholesteatom
• Weichteilsarkom

 

Orbita
 
 
 
 
 

• akutes Infektionsgeschehen (preseptale Cellulitis)
• Dermoidzyste
• Rhabdomyosarkom
• Neuroblastom
• Erdheim-Chester Erkrankung (siehe www.histio.net)
• entzündlicher Pseudotumor

 

osteolytische Läsionen an den langen Röhrenknochen
 
 
 
 
 
 

• Osteomyelitis
• Chronic recurrent multifocal osteomyelitis (CRMO)
• Aneurysmal bone cyst
• Bone angiomatosis (Gorham disease)
• Fibrous dysplasia
• Atypical mycobacterial infection
• Osteogenic sarcoma
• Ewing’s sarcoma

Haut
 
 

Vesikel und Bullae (am häufigsten in der frühen Kindheit)
 

• toxisches Erythem
• Herpes simplex
• Varicellen

 

Dermatitis (am häufigsten Kopfhaut, Windelbereich, Axilla – auch bei älteren Kindern)

• seborrhoische Dermatitis (Ekzem; meist ohne Petechien und Verkrustungen
 

 

Knötchen
 
 
 
 

• Mastozytose
• juveniles Xanthogranulom
• Morbus Hashimoto-Pritzker
• Neuroblastom
• kindliche Leukämie

 

Juckreiz (häufig),
Petechien (selten)
 

• Scabies (andere Familienmitglieder können mitbetroffen sein)
 

Lunge
 
 
 
 
 
 

systemische Symptome und pulmonale Knoten/Kavernen
 
 
 
 
 

• Pneumocystis carinii Infektion
• Mycobacteriose oder andere pulmonale Infektionen
• Sarcoidose
• broncho-alveoläres Karzinom (nur bei Erwachsenen beschrieben)
• Lymphangio-Leiomyosarkom (nur bei jungen erwachsenen Frauen beschrieben)
• septische Emboli

Leber
 
 
 
 
 
 
 

Ikterus mit Erhöhung des direkten Bilirubins, Hypoalbuminämie
 
 
 
 
 
 

• chronisch destruierende Cholangitis
• metabolische Erkrankungen
• Hepatitis
• Gallengang obstruierender Tumor
• angeborene Bilirubin Konjugationsstörung
• toxische Ursache (Reye Syndrom)
• chronische entzündliche Darmerkrankungen
• neonatale Haemochromatose